Data


Found 113 datasets

Datasets Project Group Resources

Sima de las Palomas de Teba (Málaga). Resultados de las investigaciones 2011-2014.

La Sima de las Palomas de Teba es uno de los cuatro yacimientos prehistóricos pertenecientes al mismo complejo kárstico situado en el Tajo del Molino de Teba (Málaga), conocidos por la investigación desde finales de los años setenta del siglo pasado. Las características morfológicas de esta pequeña sima, de poco más de siete metros de profundidad, han permitido acceder a una estratigrafía paleolítica con numerosos hallazgos que demuestran ocupaciones neandertales en su interior. Las campañas...
c1

Cueva de Ardales. Intervenciones Arqueológicas 2011-2014.

La Cueva de Ardales es un conocido yacimiento prehistórico malagueño que fue incluido por el Consejo de Europa en el Itinerario Cultural “Caminos del Arte Rupestre”. Sus manifestaciones artísticas paleolíticas son, a todas luces, de gran importancia para entender el inicio de la cultura gráfica europea. De la misma forma, el hecho de que en su interior se depositasen numerosos restos humanos, convirtiendo la gran cueva en un lugar funerario, nos han permitido conocer, a través de la antropología de...
c1

Late Neanderthals at Jarama VI (Central Iberia)? doi

Previous geochronological and archaeological studies on the rock shelter Jarama VI suggested a late survival of Neanderthals in central Iberia and the presence of lithic assemblages of Early Upper Paleolithic affinity. New data on granulometry, mineralogical composition, geochemical fingerprints and micromorphology of the sequence corroborate the previous notion that the archaeological units JVI.2.1 to JVI.2.3 are slackwater deposits of superfloods, which did not experience significant post-depositional...
Keywords: LRQ15
c1 f2 url

A 60-ka multi-proxy record from Lake Banyoles (northeastern Spain): extended data.

Keywords: GQT2
c3

Sediment sequence and site formation processes at the Arbreda Cave, NE Iberian Peninsula, and implications on human occupation and climate change during the Last Glacial doi

The Arbreda Cave provides a detailed archaeological record of the Middle to Upper Palaeolithic and is a key site for studying human occupation and cultural transitions in NE Iberia. Recently, studies of lake archives and archaeological sites presented new evidence on climate changes in NE Iberia correlating with Heinrich events. It, therefore, needs to be determined whether climate signals can be identified in the cave sequence of Arbreda, and if so, whether these signals can be correlated with...
Keywords: LRQ13
c1 PDF

GIS-basierte Distanzanalysen für die Modellierung von Einzugsgebieten prähistorischer Fundstätten SFB806 doi Spatial

Die Bewohner einer archäologischen Fundstätte müssen sich regelmäßig mit Ressourcen versorgen, dabei geht man davon aus, dass die Fläche die er dazu nutzen kann, durch seine fußläufige Mobilität begrenzt ist. Die Geschwindigkeit mit der der Mensch sich durch seine Umwelt bewegen kann, ist dabei, neben seiner physiologie, maßgeblich durch topographische Faktoren beeinflusst. Die Arbeit untersucht die Möglichkeit mit Hilfe von Berechnung der hangneigungsabhängigen Gehgeschwindigkeit Einzugsgebiete (Site...
c1 z2 PDF

Landschnecken aus den neolithischen Schichten der Ifri n'Etsedda (NO-Marokko) - Umwelt, Subsistenz, Site Formation

Durch meine Teilnahme an der archäologischen Grabungskampagne des C2- Teilprojekts des Sonderforschungsbereichs (SFB) 806 (Kap. 1.1) im Frühjahr 2012 wurden mir unter anderem die prähistorischen Subsistenzstrategien Nordost-Marokkos bekannt. Eine dieser Strategien ist der Verzehr von Landschnecken. Da aus vorhergehenden Studien zum Verzehr von Landschnecken u.a. von Dr. R. Hutterer bekannt war, wie viel Erkenntnispotential in der Auswertung der archäologisch greifbaren Überreste dieser...
c2 PDF

Sedimentologische Untersuchungen an der epipaläolithischen bis neolithischen Hölensequenz der Ifri N'Etsedda, Nordmarokko

Die vorliegende Bachelorarbeit wurde im Rahmen des Sonderforschungsbereichs (SFB) 806 “Our Way to Europe“ erstellt. Der SFB 806 befasst sich mit den Mensch-Umwelt-Interaktionen und der menschlichen Mobilität im Spätquartär. Die Verknüpfung geowissenschaftlicher und archäologischer Methoden erfasst sowohl natürliche regional-strukturelle, klimatische sowie auch auch sozio-kulturelle Aspekte, die der Rekonstruktion der interkontinentalen sowie transkontinentalen Verbreitung des anatomisch modernen Menschen...
c2 PDF

Stratigrafie und raeumliche Verteilung von Faunenresten der Ifri n'Etsedda, Nordost-Marokko

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Stratigrafie und der Fauna der Ifri n’Etsedda. Durch die Teilnahme an einer Grabungskampagne des C2-Projekts des Sonderforschungsbereichs 806 in Marokko im Frühjahr 2012 wurde mein Interesse für diese Region und die Zeitstellung geweckt. Des Weiteren war die Teilnahme an der Grabungskampagne und allen mit ihr zusammenhängenden Arbeitsschritten, wie Grabung, Dokumentation und Schlämmen, hilfreich bei der späteren Auswertung. Ziel der Arbeit ist es, die...
c2 PDF

Les carnivores des gisements néolithiques et protohistoriques du nord du Maroc / The neolithic and protohistoric camivorafrom northern Morocco. doi Spatial

The north Morocco neolithic and protohistoncal archaeological levels yielded a dozen species of Carnivora. The Canidae are represented by Lycaon sp , Vulpes vulpes, Cams famiharis, Cams aureus and perhaps an other species of Cams For the Fehdae, besides Panthera leo, Panthera pardus and Fehs silvestns we note the presence of medium size felines like Fehs serval and Fehs caracal. The measurements indicate in fact that the bear (Ursus arctos) was small and thickset a high intraspecific variability of dog and...
c2 PDF

LA SÉQUENCE IBEROMAURISIENNE D'IFRI EL BAROUD : SA PLACE DANS LE PALÉOLITHIQUE SUPÉRIEUR MAROCAIN Spatial

c2 PDF

Profile drawings Ifri el Baroud 1996 S_IV Spatial

c2 PDF PDF PDF PDF PDF PDF PDF PDF PDF PDF PDF PDF PDF