Data


Kultur- und Landschaftswandel im ariden Afrika (Exkurs O. Bubenzer: Wüstenränder - sensitive ökologische, ökonomische und soziale Räume)

Abstract

In vielen Trockengebieten der Erde haben der Klimawandel, ein überdurchschnittlich hoher Bevölkerungsdruck und eine zunehmende Ressourcen-, Nahrungsmittel- und Energienachfrage zu Landnutzungsänderungen, Migration, Ausweitung von Bewässerungsflächen oder zunehmender Verstädterung und damit einhergehenden Prozessen der Bodendegradation oder gar Desertifikation sowie zu physischem oder ökonomischem Wassermangel geführt. Während in prähistorischer Zeit das menschliche Handeln von den naturräumlichen Bedingungen dominiert wurde, werden heute viele Stoffkreisläufe vom Mensch stark beeinflusst. Ein Verständnis der komplexen Mensch-Umwelt-Wechselwirkungen auf verschiedenen räumlichen und zeitlichen Maßstabsebenen erfordert ein interdisziplinäres Vorgehen und die Untersuchungen verschiedenster Archive. Wüstenränder bieten sich als sensitive Übergangsräume für solche Untersuchungen besonders an.

Resources

pdf Bubenzer O. Bubenzer_2011_Landschaftswandel.pdf Accessed 407 times | Last updated 20.08.2014

Bibliography

O. Bubenzer, ., M. Bollig, ., Riemer, H. (2011): Kultur- und Landschaftswandel im ariden Afrika (Exkurs O. Bubenzer: Wüstenränder - sensitive ökologische, ökonomische und soziale Räume). Springer Verlag, Vol. Geographie - Physische Geographie und Humangeographie

Authors O. Bubenzer, and M. Bollig, and H. Riemer
Type inbook
Title Kultur- und Landschaftswandel im ariden Afrika (Exkurs O. Bubenzer: Wüstenränder - sensitive ökologische, ökonomische und soziale Räume)
Year 2011
Volume Geographie - Physische Geographie und Humangeographie
Pages 1205-1216
Editor Gebhardt, H., Glaser, R., Radtke, U., Reuber, P.
Publisher Springer Verlag
Export BibTeX

Additional Metadata

Spatial {"type":"Polygon","coordinates":[[[-22.2,37.02],[35.78,11.7],[35.78,11.7],[-22.2,11.7]]]}
Export RDF
Back to dataset list